Heute kommt mal wieder Giovanna zu Wort!

Der Berg hat gerufen – und wir sind gekommen.
Am vergangenen Sonntag haben Nadja, Enio und ich eine Wanderung auf den Laber in Oberammergau unternommen, 1638m. Bei herrlichem Wetter sind wir 3 Stunden lang über Stock und Stein aufgestiegen – um von oben einen herrlichen Blick zu genießen.
Am Tag davor hatte ich es Christine (Ixl’s Frauli) erzählt, und sie hat mich draufgebracht. Der Berg ist symbolisch. Es ist nicht einfach über Felder laufen. Wir sind auf einen Berg gestiegen! Die Wanderung war lustig und ausgelassen, Nadja und ich haben viel gelacht. Aber es war auch meditativ, das stoische gehen und schnaufen.
Wir sind auf den Berg gestiegen - auch wenn ich nach 15 Minuten sofort wieder umkehren wollte, wir haben es durchgezogen.
Es ähnelt meinen Fahrten nach Italien: erst freue ich mich, dann will ich nicht, dann trau ich mich nicht, dann trau ich mich doch, dann schwitze ich Blut und Wasser, und am Ende hat es sich doch gelohnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok