IMG 20180726 WA0000 Copy
Rüde
 ca. 48cm Schulterhöhe
ca. 21kg
geb. ca. 2011
 
youtube

vermittelt
in Italien
 

Drinstecken tut man nicht...

...weder hier noch in Italien. Schief gehen kann eine Vermittlung immer, und die Vorstellungen, wie eine artgerechte Hundehaltung auszusehen hat, unterscheiden sich in Italien immer noch ganz gewaltig von den unseren. Und auch wenn es dort mittlerweile eine ganze Reihe von "guten" Plätzen gibt, sind die allermeisten doch eher so so lala.

Leon, der als Welpe aus dem Tierheim von Caserta vermittelt wurde, hat es eher schlecht getroffen. Sechs Jahre lang hing er an der Kette. Dann hatte seine Familie keine Lust mehr auf ihn und schob ihn in eine Pension ab.

In Italien eine gängige Praktik, deren Sinn sich mir, wenn ich ehrlich bin, bis heute nicht wirklich erschließt. Auch wenn es dort tatsächlich nicht einfach ist, einen gechipten Hund wieder loszuwerden, so dürfte es theoretisch trotzdem unproblematischer sein, einem Kettenhund täglich ein bisschen Futter hinzuwerfen, als ihn für teures Geld in einer Pension unhterzubringen. Zumal in einer so armen Gegend wie Caserta.

Trotzdem landen täglich unzählige "ausgeliebte" Vierbeiner in solchen Pensionen.

Aber sei`s drum. "Unser" Leon hat sich auf jeden Fall nicht unterkriegen lassen. Obwohl er nicht gerade das schönste an Leben hatte, was man sich so denken kann, ist er ein durch und durch netter und freundlicher Hund geblieben. Verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechtes und dazu sehr menschenbezogen und anhänglich.

Wir hoffen sehr, dass er über diese Seite eine Chance auf eine bessere Zukunft bekommt.

Einfach ein Bild anklicken für große Bilder.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok