Das 1991 erlassene Tierschutzgesetz in Italien gehört - was hierzulande den wenigsten bekannt sein dürfte - zu den strengsten der Welt. Unter anderem sieht es die Unterbringung sämtlicher streunenden Hunde in hierfür geeigneten Anlagen - sprich: Tierheimen - vor.

Es sieht auch die flächendeckende Kastration von Streunern & Fundhunden vor.

Leider ist das Geschäft mit den Hunden nicht nur in sauberen & ehrenwerten Händen. Die Gemeinden zahlen für saubere Straßen & manchmal ist ihnen gar nicht bewußt, was mit den Hunden passiert & wie sie - auf Staatskosten - "leben" müssen.
 
Bei uns bekommen die Hunde 7x in der Woche Futter und frisches Wasser, 6x in der Woche wird geputzt. Klingt traurig, aber leider ist das nicht die Regel.


Mit Ihrer Hilfe versuchen wir soviele Hunde und Katzen wie möglich zu kastrieren. Und dabei ist es völlig egal ob das Tier ein Streuner ist, oder nur einem unverständigen Menschen gehört: der Nachwuchs der produziert wird landet auf den Straßen und dann in den Tierheimen. Jedes ungewollte Leben was wir so vermeiden vermeidet Tierleid.

 
 
 
Einfach ein Bild anklicken für große Bilder.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok