Gestern hatten wir die Abschlußuntersuchung für Santos. Eine Aufnahme mit Kontrastmittel.
Dabei konnte man sehen, daß 2 Wirbel ohne Bandscheibe sind, zusammengewachsen waren &
somit auf das Rückenmark gedrückt haben. Ein paar Tage mehr und es wäre durchtrennt worden.
Da dieser Prozess nicht aufzuhalten war, es eine angeborene Fehlbildung war, haben wir uns gestern
Abend entschlossen, Santos einzuschläfern.

Es wäre gelogen zu sagen, daß Santos schöne letzte Tage & Stunden hatte. Wegen der Narkose für
die Aufnahme war er nüchtern, dh. er hat nicht mal was zum Fressen gehabt, an seinem Todestag.
Weil er auch stillgehalten werden sollte hat er die letzten 3 Wochen in seinem Laufstall verbracht - mit
sowenig Aufregung & Bewegung wie möglich.

Und auch an mir sind die letzten 3 Wochen nicht spurlos vorüber gegangen. Ich bin aufgerieben & wund.

Weiß eine Hundemamma, daß ihr Welpe krank ist? Und hat sie ihn deshalb schon verlassen?

Wir werden es nie erfahren.


Santos war ein charakterstarker & wunderschöner Hund. Er ist für immer in meinem Herzen. Ich hoffe,
er wurde von allen CdI-Hunden die schon im Himmel sind herzlich empfangen. Ich hoffe, er läuft über
grüne Wiesen, jagt Schmetterlinge & macht was junge Hunde so machen.

Im Moment liegt er noch in meinem Schlafzimmer, er sieht aus als ob er schlafen würde.
Später gehe ich ihn begraben.

Danke an alle die mitgefiebert haben, an jedes Kerzlein daß für ihn gebrannt hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok