Kürzlich hat eine Homepage-Besucherin angeregt, ob wir nicht unser System auf den Vermittlungsseiten umstellen möchten. Interessierte Besucher auf der Suche nach einem geeigneten Familienmitglied würden meist schon auf den ersten Seiten fündig und clickten sich selten bis zum Ende durch, so dass die "Hunde auf den letzten Seiten" erheblich benachteiligt seien.

Womit sie natürlich grundsätzlich vollkommen Recht hat und wir längere Zeit überlegt haben, die Reihenfolge gewissermaßen auf den Kopf zu stellen und Neuankömmlinge in Zukunft hinten vorzustellen. Warum wir von dieser Idee wieder abgekommen sind?

Nun - manche dieser "Hunde von der letzten Seite" haben einfach Pech gehabt. Tolle, unproblematische Vierbeiner, die es aus irgendeinem Grund einfach nicht geschafft haben, jemanden für sich zu begeistern. Aber ein relativ großer Anteil davon sind einfach keine "Jedermannshunde" - keine Hunde, die in jedes Leben passen - das muss man realistisch sehen. Die meisten Menschen auf der Suche nach einem vierbeinigen Begleiter brauchen oder wünschen sich  aber genau solche Hunde. Hunde, die jung/unproblematisch/verträglich/klein/mittelgroß sind. Und weil Hunde aus dem Süden nun wirklich keine Mangelware sind, würden diese Menschen dann schnell zu dem Schluss kommen, dass es solche Hunde bei uns nicht gäbe, und sich anderswo umsehen - und damit wiederum unsere familienkompatiblen Allzweckmodelle zu Langeinsitzern machen....

Gerade unsere Kandidaten von den letzten Seiten sind es aber, die Giovanna besonders am Herzen liegen. Sie kennt sie alle schon seit vielen Jahren, manche sogar vom Welpenalter an. Einige von ihnen  hat sie im Tierheim sterben sehen nach einem Leben auf Beton und hinter Gitterstäben.

Und deshalb möchten wir Ihnen auch heute wieder ein paar unserer "Problemfälle" vorstellen, und wenn Sie ein Mensch sind, in dessen Leben auch ein "etwas anderer" Hund passt  - bitte schauen Sie genauer hin....vielleicht blickt einer davon Ihnen genau ins Herz...

Als die "fünf Hyänen" kamen sie vor nunmehr dreizehn Jahren ins Tierheim - fünf graugestreifte, scheue Straßenhundebabys, misstrauisch, verängstigt, struppig und unattraktiv. Niemand hat sich jemals näher mit ihnen befasst. Keiner hat ernsthaft damit gerechnet, dass sich für einen davon irgendwann einmal ein Zuhause fände. Nicht einmal zu einem eigenen Namen für jeden hat es gereicht.

Zwei der fünf wilden Geschwister sind noch übrig. Und nun hat das Alter sie gelehrt, wofür in ihrer Jugend niemand die Zeit gehabt hat - nämlich dass Menschen und Hunde Freunde sein können. Jetzt erst ist es möglich, ihnen in die Augen zu schauen. Und was für ein Wunder - kein wildes Tier schaut einen an, keine Hyäne - sondern ein freundliches, neugieriges, ein bisschen unsicheres Wesen auf der Suche nach Nähe - eben ganz einfach - ein Hund!

 

Salvatore, der Frauenversteher, ist sicher trotz seines unbestreitbaren Charmes kein Hund für jedermann/frau. Denn ein so "gstandenes" Mannsbild wie dieser Bursche, der jahrelang souverän sein Rudel "gemanagt" und auch sonst alles im Griff hat, benötigt auf jeden Fall ein ebenso souveränes, freundliches  und erfahrenes Gegenüber, um sich im neuen Leben gut zurecht finden zu können.  Sonst könnte es eventuell doch passieren, dass er Ihnen Hausschlüssel und Kontokarte abnimmt und in die Kindererziehung einsteigt. Und wenn Sie wahrscheinlich auch staunen würden, wie gut die Kids unter seiner Führung parieren, und sich noch nie so vorbildlich beschützt gefühlt hätten, so wäre es doch immerhin möglich, dass er mit dem winzigen Türschloss  Schwierigkeiten hätte und es am Bankschalter mit dem Personal zu Missverständnissen kommt.....weshalb es vermutlich doch besser wäre, Sie behielten die Führung und ließen Salvatore sein, was er in den richtigen Händen ist - ein prächtiger, liebevoller und gelassener Bursche mit einem großen Herzen!

 

 

PS: Mit Click auf die jeweiligen Namen können Sie unsere Kandidaten auch auf den Vermittlungsseiten besuchen.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok