Auch wenn Hundebesitzer bekanntermaßen nicht aus Zucker sind - zur Zeit hat man schon reichlich viel Gelegenheit, sich unterwegs nasse Füße zu holen.

Zum Aufwärmen hinterher gibt es aber fast nichts Besseres als ein deftiges Kartoffel-Kürbis-Curry!

Kürbislogo 016 Copy

Zutaten für 2 Personen: 2 Gewürznelken, 1/2 Teelöffel Koriander, 172 Teelöffel Kreuzkümmel, 1 Esslöffel, Senfsamen, 1 grüne Kardamonkapsel, 2 cm ganzen Zimt, 1 Teelöffel Currypulver, 1/2 Teelöffel Cayennepfeffer

Zum Curry: 2 Esslöffel Öl, 100g Zwiebeln, fein gewürfelt, 1 walnussgroßes Stück Ingwer, fein gewürfelt, 1 Zehe Knoblauch, fein gewürfelt, 1 Lorbeerblatt, 300g Kürbis in 3X3 cm Würfeln, 350g Kartoffeln, geschält in 2X2 cm Würfeln, 100 ml Kokosmilch, 200 ml Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer, Zitronensaft, brauner Zucker

Zubereitung:

Für die Gewürzmischung die Gewürze ohne Fett in einer Pfanne anrösten und fein malhen. Anschließend Currypulver und Cayennepfeffer untermischen.Zwiebel, Ingwer und Knoblauch in Öl glasig anschwitzen, Gewürzmischung, Lorbeerblatt, Kartoffeln und Kürbis dazu geben. Anschwitzen, aber keine Farbe annehmen lassen. Etwas salzen und etwas Gemüsebrühe dazu geben. Zugedeckt zwanzig Minuten köcheln lassen, Kokosmilch angießen, kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und braunem Zucker abschmecken.

Und wenn wir alle aufessen, haben wir am Samstag hoffentlich Glück mit dem Wetter!

An die Kuchenbäckerinnen: Bitte nochmal bei mir melden - ich habe irgendwie den Überblick verloren smiley embarassed

Und eine Erinnerung an alle: Motivationsleckerlies für die vierbeinigen Teilnehmer nicht vergessen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok