Zu meinen (fast) täglichen Aufgaben gehört "Welpen putzen". Um die jungen Hunde so gesund wie möglich zu halten ist es wichtig, die Gruppen so klein wie möglich zu halten. Alleine sitzen sie nur im Krankheitsfall.

Der Wurf aus den Bildern waren 10 Hunde. Einer wurde vermittelt. Wir haben aus den restlichen 9 3 Gruppen à 3 Hunden gemacht. (Stand 13. Dezember). Dann einen Hund allein, die schwarze, weil sie Räude hat. Räude ist grundsätzlich sehr schwer übertragbar. Sowohl auf Menschen als auch auf andere Hunde. Allerdings bei Menschen & Tieren mit reduziertem Immunsystem (alte & sehr jungen Menschen/Hunde) besteht die Möglichkeit. Deshalb sitzt sie allein.

Putzen bedeutet 2x am Tag Futter & Wasser tauschen bzw. auffüllen, die Zeitungen am Boden austauschen und vorher wischen. Seit Juni 2015 sind etwa 130 Welpen durch's Tierheim "gelaufen". Mit allen haben wir die selbe Arbeit.

Diese Sorgfalt & Vorsichtsmaßnahmen sichern das Überleben der Welpen. Denn: mit gesunden Welpen haben wir weniger Arbeit & natürlich ist es für alle schöner gesunde Tiere zu haben.

 

Einfach das Bild anklicken für große Bilder.